Springwald Radio

Willkommen bei Springwald Radio

Springwald Radio ist ein in unregelmäßigen Abständen erscheinender Podcast mit unterschiedlichsten Themen von und mit Daniel Springwald.



Neueste Folge:

Springwald Radio - Folge Nr. 13 vom 16. Februar 2016

Thema: Aikido

Aikidō ist eine betont defensive moderne japanische Kampfkunst.

Mit Frank Mercsak, Carsten Rosengarth

Frank Mercsak und Carsten Rosengarth sprechen über Aikidō und wie dieser Sport in Deutschland praktiziert wird.





Schlagworte auf Springwald Radio

64er Magazin Abandonware Aberglaube Agile Softwareentwicklung Aikidō Aikido-Verband NRW Alfred Ebert Amiga Amiga Look Ansagedienste Antikörper Asien Asymmetrisches Kryptosystem Atari Aufklärung Avogadro-Konstante Biomarker Biostatistik Bitbucket Blindstudie Boxcryptor Branch Brettspiel Browser-Zertifikat Bugtracker C64 Cachet Software Carsten Rosengarth Check-in Christian Bartsch Click-to-play Code Review Code Smell confidentiality integrity and availability (CIA) connected Cookie Cookie-Monster Cross Site Scripting Cross-Site Request Forgery (CSRF) Cyclone Datenschutz Deluxe Paint De-Mail Deutsche Nationalbibliothek Deutscher Aikido-Bund Deutscher Go-Bund DevilLand Dirk Starke Diskette Doom Edward Snowden ELISA Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Enzyme-linked Immunosorbent Assay Erdstrahlen Erforschung Ersatzteile Evidenzbasierte Medizin Existenzaussage FanGame Fernschreiber Firesheep Flash-Cookie Fotografie Frank Mercsak Freier Fall Freileitungen Future Dimension Genomik Gerrit GIT GitHub Go GWUP Hacker Hakama Handvermittlung Hans Pietsch Hashfunktion Hausfriedensbruch Hercules Hikaru no Go Historisches Kennzeichen Homöopathie HTTPS HXC Industrieruinen Instandsetzung Jens Kusemann JiffyDOS Jira Kabellöterzelt Katakomben Katana Katinka Kat Kiseido Kopierschutz Kreationismus Kreidler KryoFlux Larry Brent Like-Button Likejacking Lost Places Mailbox BBS Man-in-the-middle Angriff Martin Fowler Messmittel Metabolomik Minimig Mobilfunk Monkey Island Morsetelegraf Motor Motorrad Münzfernsprecher Museum Music tracker mygofriend Nachbauten National Institutes of Health National Security Agency (NSA) Nebenstellen Neusprech New old stock Nintendo Ockhams Rasiermesser Open Web Application Security Project (OWASP) Parawissenschaft Pathway Per Anhalter durch die Galaxis PGP Pizza Placebo Potenzieren Privacy Protein Proteomik Public-Key-Kryptosystem Rainbow Arts Rainbow Table Randori Rasterfahndung Refactoring Relativitätstheorie Repository Retro Computing Reverse Transkriptase Ribonukleinsäure Ribosom RNS RoMuzak Rüdiger Radtke S/MIME Salt Samuel Hahnemann SCUMM Sega Session Cookie SINA-Box Software Preservation Society Speichen SQL-Injection Stadterkundung Starbyte Strata Sunk costs SVN Team Foundation Server Telefon Telefonmuseum Telekommunikation Test First The Dutchmans Return Third Party Cookies Thomas Smits Transkriptomik Turbo Pascal Ueshiba Morihei Uetersen Unit Test Urban Exploration Urbex USK Vermittlungstelle Versionsverwaltung Volkszählung Wasseradern Wasser-Gedächtnis Wasserverwirbler Werkzeug Wissenschaft X-Copy Zeitansage




Letzte Kommentare, Anregungen und Fragen zu allen Sendungen

ReleaseNOW von BigBoxNOW (vor 4 Monaten)


Wir brauchen das Spiel als Release in einer BigBox. Jetzt. :-) ... go go go!
Wir brauchen einen "Kaufen"-Link!! von Sonata (vor 4 Monaten)


Ich würde das Spiel nur ZU gerne als CD-ROM kaufen! Christian und/oder Daniel: na looooos, gebt euch nen Ruck! ;)
Gebt den Dutchman frei von Dutchmanfan (vor 6 Monaten)


Das Spiel macht so ein guten Eindruck und ihr habt so viel Zeit und KnowHow in dieses Projekt gesteckt. Gebt diesen Spiel doch bitte für die Öffentlichkeit frei. Es ist doch zu schade das diese schöne MI Parodie nie das Licht der Welt erblickte. Bitte!!!
Der absurde Glaube von Wissenschafts-Groupies von Tim S. (in 2014)


Einige Bemerkungen in diesem Interview sind derlei haarsträubend, dass sie dringend einer Korrektur bedürfen: Ich warne eindringlich davor, Ockhams Rasiermesser falsch zu verstehen. Dies mag in der sogenannten "Skeptikerbewegung" beliebt sein, dennoch: es entbehrt jeglicher wissenschaftlicher Grundlage, zu sagen, Ockhams Rasiermesser sage einfach, dass "wenn du zwei Theorien hast, dann ist erstmal die die plausiblere, die mit weniger besonderen Annahmen auskommt". Falscher könnte es gar nicht sein: Ockham sagt nämlich NICHT, dass eine Theorie dann wahrer wäre, wenn sie mit weniger Annahmen auskommt, sondern er behauptet, dass man eine Theorie mit weniger Annahmen einer mit zu vielen Annahmen VORZIEHEN solle. Daher auch der Titel des Aufsatzes von Jan P. Beckmann "Ontologisches Prinzip oder methodologische Maxime? ..." ... Ockham wollte sein Rasiermesser eben NICHT als ontologisches Prinzip, sondern als methodologische Maxime verstanden wissen! Auch hier liegt die "Skeptikerbewegung" (wohl eher: "Wissenschafts-Groupies", so nannte sie der Wissenschaftshistoriker Henry H. Bauer einmal) in ihrer uneingeschränkten Arroganz wieder falsch! Der äußerst seltsame Begriff "Parawissenschaft" ist dem Autor dieses Kommentars - übrigens Student der Philosophie mit Interesse an Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte - noch nie untergekommen. Vermutlich handelt es sich hier um eine Wortschöpfung aus der skeptischen Szene, die für den übrigen Wissenschaftsbetrieb keinerlei Relevanz hat. Der Falsifikationismus nach Karl R. Popper ist, soweit ich das sehe, richtig wiedergegeben worden... Die GWUP lästert im Übrigen gerne über Pseudowissenschaften. Ihr eigenes Magazin, der "Skeptiker" unterliegt allerdings nicht - wie es sich für Fachmagazine eigentlich gehört - einem Peer-Review. Dies lässt schon tief blicken. Bis zum heutigen Tage verwendet die GWUP beispielsweise den Begriff "Pseudowissenschaften" - obwohl selbst das "Oxford Companion to the History of Modern Science" diesen Begriff nicht mehr aufführt, wie Michael Hagner erwähnt [1]. Ebenso findet dieser Terminus keine Erwähnung mehr in der "maßgebliche[n] Bibliographie der neuen Buch- und Zeitschriftenpublikationen" [2], nämlich in der ISIS Current Bibliography. Dies zeigt, dass der Begriff in der modernen Wissenschaftstheorie keine Rolle mehr spielt. Ohnehin gehen moderne Wissenschaftstheoretiker davon aus, dass das sogenannte "Demarkationsproblem" - also das Problem der Abgrenzung von Wissenschaft und Pseudowissenschaft - bis heute als unlösbar gilt. Mit anderen Worten: Da sich nicht angeben lässt, was genau als "Pseudowissenschaft" zu gelten hat, muss auf diesen Begriff verzichtet werden. Von jemandem, der "der Wissenschaft verpflichtet" ist, hätte man solche Kenntnisse eigentlich erwarten dürfen. Aber was nützen schon Erkenntnisse, wenn blinder Dogmatismus regiert (und sei es auch nur der Dogmatismus der sogenannten "Skeptikerbewegung")? Dies soll natürlich nicht heißen, dass man blindlings solchem Humbug wie Homoöpathie, Granderwasser oder den sogenannten Impfskeptikern Glauben schenken sollte. Doch unbestreitbar gehören auch die sogenannten "Skeptiker" wohl zu denjenigen, die von Wissenschaft am allerwenigsten verstanden haben… [1] Beckmann, Jan P.: Ontologisches Prinzip oder methodologische Maxime? Ockham und der Ökonomiegedanke einst und jetzt. In: Vossenkuhl, Wilhelm; Schönberger, Rolf (Hg.): Die Gegenwart Ockhams. Weinheim: Wiley-VCH, 1990. S. 191-207. Vgl. auch: Schlotmann, Kim: Ockhams Rasiermesser in der Skeptikerbewegung, 2014. http://www.amazon.de/Ockhams-Rasiermesser-Skeptikerbewegung-Kim-Schlotmann/dp/3656641005/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1413407983&sr=1-1&keywords=ockhams+rasiermesser+in+der+skeptikerbewegung [2] Hagner, Michael: Bye-bye science, welcome pseudoscience?Reflexionen über einen beschädigten Status. In: Rupnow, Dirk; Lipphardt, Veronika; Thiel, Jens; Wessely, Christina (Hg.): Frankfurt/Main: Suhrkamp, S. 21-50. Hier: S. 21. [3] Hagner, a.a.O., S. 22.
Fantastisch von Belind (in 2014)


Ich habe soeben dieses hoch interessante Interview angehört und bin trunken vor Freude. Mir fehlen die Superlative, um die Sendung angemessen zu preisen. In die Stimme des Interviewpartners habe ich mich sofort verliebt und kann nicht einschlafen, ohne den Podcast immer und immer wieder abzuspielen. Alles in Allem der beste podcast, den Springwaldradio je produziert hat und je produzieren wird. RESPEKT!!!